Zitronen-Hochzeitstorte mit Erdbeer-Mascarpone-Füllung

hochzeitstorte_titelbild_02

In den letzten Wochen war es hier sehr ruhig, das hatte zum einen mit dem Job zu tun, zum anderen aber auch mit großen Backprojekten. Eins dieser Backprojekte war die Hochzeitstorte für Freunde. Leider habe ich nicht wirklich viele Bilder, denn die Torte war eindeutig wichtiger als ihre Dokumentation. :-) Da es so ein wichtiger Kuchen war, war mein Stresslevel natürlich entsprechend hoch und ich habe das Fotografieren einfach vergessen.

Das Brautpaar hat mir zwei Wünsche mit auf den Weg gegeben: der Bräutigam mag Zitronenkuchen und die Braut liebt Erdbeeren und Sahne.

Hochzeitstorte

Hochzeitstorte

Ich hatte im Vorfeld viel recherchiert, darüber wie die Böden schön gleichmässig werden und mir verschiedene Methoden angeschaut und bin immer wieder über das “feuchte Tuch” gestolpert. Mein Fazit: Funktioniert super. Da ich leider keine Bilder davon habe verweise ich euch auf die Seite von Adrianna – A cozy kitchen. Ich habe die Formen mit Backpapier ausgelegt (Boden und Rand) und mit einem feuchten Tuch eingewickelt. Die Böden sind zwar nicht alle exakt gleich geworden, was wahrscheinlich an den unterschiedlichen Formen lag, aber sie waren alle gleichmässig hoch. Für die beiden untersten Etagen habe ich jeden Boden einzeln gebacken, also drei Böden pro Etage. Für die beiden oberen, kleineren Etagen habe ich einen dicken Boden gebacken und diesesn in drei Teile aufgeschnitten.

Hochzeitstorte

Dekoriert habe ich die Torte mit Pistazienzweigen, Kamille und Erdbeeren. Am Besten geht das mit bereits vorgebogenem Floristendraht und Zahnstochern, natürlich muss man vor dem Aufschneiden der Torte die ganze schöne Deko wieder entfernen. Die Vögelchen auf der obersten Etage stammen aus einem Dekoshop und passen zu den Nachnahmen des Brautpaares – eine echte Vogelhochzeit eben.

Die einzelnen Etagen werden auf Cake Cards gestellt und mit Bambusstäben versehen, damit sie beim Stapeln stabil bleiben. Lediglich die oberen beiden Etagen sind direkt miteinander verbunden. Das Brautpaar hat sich diese Etage auch komplett für den ersten Hochzeitstag eingefrohren. Die Torte war ausreichend für 60 Personen.

Zitronentorte mit Erdbeer-Mascarpone-Füllung
Write a review
Print
Böden
  1. 150 gr Butter, ungesalzen, weich
  2. 240 gr Mehl
  3. 10 gr Backpulver
  4. 1/2 TL Salz
  5. 240 gr Zucker
  6. 2 TL Zitronenabrieb
  7. 3 Eier
  8. 1 TL Vanillepaste
  9. 160 ml Buttermilch
  10. 1,5 EL Zitronensaft
Füllung
  1. 250 gr Sahne
  2. 250 gr Mascarpone
  3. 6 Blatt Gelatine
  4. 1 EL Puderzucker
  5. 1 TL Vanillepaste
  6. 200 gr Erdbeeren
Instructions
  1. 1. Ofen auf 175°C vorheizen.
  2. 2. Den Rand einer 17 cm Springform einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
  3. 3. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen.
  4. 4. In einer weiteren Schüssel die Butter mit Zucker und dem Zitronenabrieb schaumig schlagen. Die Eier einzeln untermixen. Dann die Vanillepaste dazu geben. Mit niedriger Geschwindigkeit die Mehlmischung in drei Portionen nach und nach untermixen. Die Buttermilch und den Zitronensaft dazu geben.
  5. 5. Den Teig gleichmässig auf drei Formen aufteilen und etwa 35-45 Minuten backen. Unbedingt Stäbchenprobe machen und den Boden gut im Auge behalten.
  6. 6. Für die Füllung Sahne, Mascarpone, Puderzucker und Vanillepaste aufschlagen. Die Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden (ca. 1x1 cm).
  7. 7. Die Gelatine in etwas kaltem Wasser für 10 Minuten einweichen. Die Blätter leicht ausdrücken und dann bei kleiner Hitze schmelzen. Einen Löffel der Sahnemischung in die Gelatine gleichmässig einrühren. Diesen Vorgang mit 2-3 weiteren Esslöffeln wiederholen. Anschließend die Gelatine-Sahnemischung zur Sahne hinzugeben und zügig einarbeiten. Die vorbereiteten Erdbeeren unter die Masse ziehen und das Ganze etwa 20 Minuten kalt stellen.
  8. 8. In der Zwischenzeit die Böden zum Füllen vorbereiten. Etwa die Hälfte der Mischung auf einen Boden geben und mit einem weiteren Boden bedecken, auf diesen die restliche Masse geben und den dritten Boden mit der Unterseite nach oben auf die Torte geben. Die Füllung am Rand glatt streichen und den Kuchen bis zum Servieren kalt stellen.
  9. 9. Nach Lust und Laune dekorieren. Beim dekorieren mit Blättern und Blüten darauf achten das diese nicht giftig sind. :-)
Notes
  1. Die im Rezept angegebenen Mengen reichen für eine Torte mit 17 cm Durchmesser, das entspricht der dritten Etage (von unten) des abgebildeten Kuchens.
  2. Für die weiteren Böden das Rezept anpassen und alle Zutaten mit dem jeweiligen Faktor multiplizieren – Ø 10 cm x 2/3 | Ø 24 cm x 2 | Ø 32 cm x 3,5
This Pretty Little Thing http://www.tplt.de/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *